Rund ums Stricken, Bücher und Anderes
  Startseite
    Stricken
    Ältere Werke
    Anderes
  Über...
  Archiv
  Strickträume
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   
   Garnprinzessin
   SwapBot
   Mein Tauschticket
   AUD
   Jap. Freeform-Blog




[Vor] [Zurück]
[Liste] [Zufall]
Powered by RingSurf!


http://myblog.de/strickzauber

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Bellatrix wird wohl nix

Gestrige, abendliche Beschäftigung war "Bellatrix", ohne das etwas brauchbares dabei heraus gekommen wäre. Anschlagen, auftrennen, mit kleinerer Nadel versuchen, nochmal auftrennen, neu anfangen... als ich es mit 2er Nadeln versucht habe wurde es mir zu fummelig und ich hab es aufgegeben. Meine Euphorie ist ohnehin abgeflaut. Das Muster und ich sind einfach nicht kompatibel. Das liegt nicht am Strickprozess, ich glaube, die Socken würden recht locker und spassig von der Hand gehen, aber das Resultat ist mir die Mühe nicht wert. Die Fallmaschen ergeben unvermeidbar einen 3-D-Effekt und es sich lässt nicht so spannen beziehungsweise blocken, dass es einfach wellige Reihen ergeben würde. Dadurch würde ich sie weder an meinen gediegeneren noch an meinen cyberpunkigeren Tagen tragen wollen.

Vielleicht strick ich sie irgendwann mal einfarbig für den Mann. Aber das steht noch in den Sternen. Jetzt versuche ich mich an Socken für den Nachwuchs mit Fangmaschen. Solche habe ich noch nie versucht. Als Material schwebt mir Wollmeise "Indisch Rot" verkuppelt mit Wollmeise "Suzanne" vor. Ich bin gespannt ob das so wirkt, wie ich es mir bislang vorstelle.
23.10.07 14:03


Werbung


Rezensionen bei Amazon.de

Eben wollte ich zum ersten Mal eine Rezension bei Amazon.de veröffentlichen. Ich habe meine Besprechung in das entsprechende Feld kopiert, brav meinen Namen ausgewählt und was entdecke ich da im letzten Moment, kurz bevor ich den Text freigebe? Unterhalb der Knöpfe "Ändern" und "Speichern" steht:

"Texte werden das Alleineigentum von Amazon.de"

Ich finde das ist eine ziemliche Frechheit und ich habe natürlich meinen Text nicht bei denen veröffentlicht. Allein schon, das erst am Ende des ganzen Vorgangs zu erwähnen und noch dazu so, dass es relativ leicht übersehen werden kann. Das ist wohl Taktik. Ich bin wirklich heilfroh das noch rechtzeitig gesehen zu haben. Nicht etwa, das mein Text besonders gut oder aussergewöhnlich wäre, das ist mehr eine Frage des Prinzips.
22.10.07 17:58


Bellatrix und "Der Insektensammler"

Dank der netten Hilfe der Leute bei Ravelry beim Auffinden der Anleitung, konnte ich heute Bellatrix-Socken aus Wollmeise Raku-Regenbogen anschlagen. Der Bund gefällt mir schon sehr - weiter bin ich noch nicht gekommen. Er wird nicht in 1 oder 2 Maschen breiten Rechts-Links-Rippen gestrickt, sondern 1 Masche rechts verschränkt, 1 Masche links. Dadurch ergibts sich ein abgegrenzteres, klareres Maschenbild. Ausserdem ist es mal eine wirklich nette Abwechslung. Den Bund stricke ich mit 3er Bambusnadeln, danach wechsle ich zu 2,5ern.

Meine Mutter empfahl mir meine letzte Lektüre: Jeffery Deaver - Der Insektensammler. Die Mechanismen der Handlung kannte ich schon aus der Verfilmung des ersten Bandes "Der Knochenjäger", die mir sehr gut gefiel. Ich muss sagen, der Autor hätte lieber Drehbücher schreiben sollen, da die Idee vom querschnittsgelähmten Ermittler, der seine Assistentin zu den Tatorten schickt und sozusagen als Augen gebraucht im Film wesentlich besser funktioniert. Abgesehen von den teilweise hahnebüchernen, offensichtlichen Fehlschlüssen des angeblich genialen Ermittlers, die die Spannung wohl aufbauen sollen, was sie aber leidlich tun, bietet das Werk noch viele inhaltliche Schwächen. Das die Übersetzung unnachahmlich mies ist und teils noch zusätzliche Logikfehler in Sätzen erzeugt liegt wohl nicht im Verschulden des Autors. Man sollte meinen, dass Verlage wie Blanvalet, der zu Random House gehört, sich fähige Übersetzer und Lektoren leisten könnten.

Heute Mittag las ich schnell zwischendurch die ersten Seiten von "Die Häupter meiner Lieben" von Ingrid Noll und war sofort hingerissen. Nur wollte dann erstmal der Nachwuchs Aufmerksamkeit...
22.10.07 16:41


Jucheeeeee!

Endlich darf ich mich auch bei Ravelry betätigen! Und das was ich in den letzten 2 Stunden so sah find ich schlicht genial!

Sehr schade, das keiner meiner 1.-Wahl-Nicknames frei war. Darum trag ich nun den etwas unoriginellen Namen "Yarnfairy". Aber das schmälert meinen Enthusiasmus nur geringfügig.
16.10.07 12:08


Gekauft und gleich verwurschtelt

Vorgestern kamen diese Schätzchen an:



2 Knäuel Peach & Cream und ein Knäul Noro Silk Garden Nr. 87, das sofort zu einer Mütze für die Kleine wurde und darum auch nur als solche aufs Photo konnte.

Außerdem das Buch „Stitch 'n Bitch Nation“. Die Anleitungen sind übertrieben jugendlich, ohne Abwandlungen zu machen werde ich wohl keine davon brauchen können, aber alles außen rum ist sehr nett. Erwähnenswert ist, daß sehr ausführlich und anschaulich behandelt wird wie man ein Garn gegen ein anderes ersetzt oder eine andere Ausschnittform als vorgesehen „einbaut“.

Weil ich so begeistert von der Mütze bin, hier nochmal ein Bild:



Ich habe sie nach der Anleitung „Karlchen, die 1 Knäuel von oben Kappe“ gestrickt, am unteren Rand breit 2re 2li gerippt und am Schluss ein paar cm innerhalb I-Cords angestrickt (die sind auf dem 1. Bild noch nicht dabei). Wer häufiger Strickblogs liest, weiß, das sich am Noro-Garn die Geister scheiden. Mir gefällt es sehr gut, aber der Preis hatte mich lange davon ferngehalten. Mein Fazit ist, das man es sich wirklich mal für ein kleines Projekt ein Knäuel gönnen kann oder sogar sollte, das Farbspiel ist einmalig und allein die exquisite Zusammensetzung ist schon einen Blick wert: 45% Silk, 45% KidMohair, 10% Lab's Wool. Aber damit einen Pulli machen zu wollen, sollte man sich sehr gut überlegen. Nicht nur wegen des Preises, auch weil es sich schlecht auftrennen lässt wenn man einen Fehler hat und damit der Farbverlauf stimmig wird eignen sich meiner Meinung nach nur in Runden gestrickte Sachen.

Außer der Mütze entstand gestern dann noch dieser skurril-kitschige Topflappen (der noch gespannt werden muss):



Ich weiß, kürzlich lies ich mich noch darüber aus, wer denn bitte „Dishcloth“ strickt... tja ja... Abspüllappen stricken würd mir auch gar nicht einfallen, deswegen dient dieses Stück zum Töpfe anfassen.

Letztens versprach ich, daß ein Bild meiner indischroten Wollmeise-Socken nachgeliefert wird. Hier ist es:

13.9.07 17:14


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung